Region
  Bilder     Kultur     Lifestyle     Termine     Wirtschaft     Newsletter  
Gemeinden
Kirchen
Menschen
Reportagen
Rettung
Apotheken
Feuerwehr
Bergrettung
Ärzte
Polizei
Rotes Kreuz
Allgemein:
Startseite
Impressum
Haftungsausschluss
Kontakt
AGB
Werbung
Preise
Mediadaten
Wir über uns
Sitemap

Bergrettung

Kurt Nairz - mit hohem Votum in Telfs gewählt

Kurt Nairz ist neuer Chef der Tiroler Bergrettung

Die über 4000 Tiroler Bergretter haben einen neuen Landesleiter. Am Freitag, dem 20. März 2009 wählten die Bergretter ihre neuen Chefs. Kurt Nairz aus Leutasch ist Landesleiter, sein Stellvertreter Landtagsabgeordneter Toni Mattle (ÖVP) aus Galtür. Die finanzielle Absicherung der Bergrettung bezeichnet Nairz als wichtige Aufgabe. Die Bergrettung Tirol hat 4000 Mitglieder, die jährlich zu 4000 Einsätzen ausrücken. Nicht immer werden die Kosten von den Verursachern bezahlt. Allein 2008 blieben Forderungen von 78.000 Euro offen. Nairz will jetzt die Touristiker finanziell mit ins Boot bekommen. Die Tourismuswirtschaft und Tirol-Werbung könnten daraus Etwas machen, indem sie die Bergrettung in die Werbung eingebauten. [ weiter ]


Bergrettung Tirol: Aktuelle Einsatz-Statistik 2008

1.674 Personen wurden 2008 vom Bergrettungsdienst Tirol geborgen. Die Aufschlüsselung der Einsatzdaten bringt gute Erkenntnisse über das Unfallgeschehen im führenden Bergtourismusland Österreichs. Von den geborgenen Personen waren fast 1.500 Verletzte, 180 Unverletzte und 46 Tote. Mehr als 1.600 Einsätze gab es 2008 im Bundesland Tirol. Das sind mehr als 32.800 Einsatzstunden. [ weiter ]

Bergrettung Tirol

Lawinenübung der Bergrettung

Am Sonntag, dem 25. Jänner 2009 führten die Bergrettungsortsstellen Nassereith, Rietz und Mieming gemeinsam eine große Lawinenübung auf dem Simmering durch. Die Lawinengefahr war an diesem Tag erheblich (Stufe 3), deshalb wurde dieser sichere Ort zur Durchführung gewählt. Zur Übungsannahme galten sieben Personen als verschüttet. [ weiter ]

Erstversorgung

Bergrettung Telfs

Die Bergrettung hat in Tirol eine lange Tradition. So ging die Bergrettung Telfs 1930 aus der alpinen Vereinigung „Bergsöhne“ unter dem Namen das Grüne-Kreuz hervor. In einem Tourismus- und Gebirgsland wie Tirol nimmt die Bergrettung einen unverzichtbaren Platz im Rettungswesen ein. Im Bereich der alpinen Unfallverhütung ebenso wie auf dem Gebiet der Flugrettung zählen die Bergretter im etablierten Rettungssystem zu einem der wichtigsten Partner des Landes Tirol.


Bergrettung

Ausgebildete Profis

Die Mitglieder der Österreichischen Bergrettung sind hervorragend ausgebildete Profis: Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind sie binnen kürzester Zeit bei der Unfallstelle und für Einsätze in steilem und unwegsamem Gelände bestens gerüstet. Sie leisten bei Alpinunfällen, beim Transport von Verunglückten, bei Pisten- und Loipendiensten, bei Fels- und Eisräumungen sowie bei Lawinenunglücken und Vermisstensuche professionelle und unverzichtbare Dienste.


Rettung bei Alpinunfällen

Zahlen und Fakten

Die 4050 Mitglieder der Bergrettung Tirol sind in 93 Ortsstellen organisiert und leisteten in den vergangenen zwölf Monaten bei 1585 Einsätzen 11.600 Arbeitsstunden auf freiwilliger Basis. Dabei wurden 1672 Menschen geborgen, von denen nur 166 unverletzt waren. Bei 40 Menschen kamen die Retter zu spät. Die Aus-und Weiterbildung ist der Bergrettung Tirol ein wichtiges Anliegen, um schnell und effi zient Hilfe im alpinen Gelände zu gewährleisten.


Hilfe im Berg

Förderer der Bergrettung

Sie fördern die Bergrettung Tirol und die Versicherung der Bergrettung erstattet Ihnen die Kosten, wenn Sie Hilfe brauchen. Bei der Bezahlung des Fördererbeitrages von mindestens 22 Euro kommen Sie in den Genuss des vollen Leistungsumfangs. Bereits einen Tag nach der Einzahlung des Förderbetrages von mindestens 22 Euro auf das Konto Nr. 05200012044 bei der Tiroler Sparkasse, BLZ 20503, tritt der Versicherungsschutz für Sie und Ihre Familie in Kraft .


Bergrettung Österreich

Kontakt

Bergrettung Landesleitung Tirol
Florianistraße 2
A-6410 Telfs
Kontakt:Tel.: 05262/64140
Fax: 05262/65140
E-mail: bergrettung-tirol@aon.at
Internet: www.bergrettung-tirol.com

Ortsstellenleiter: Hannes Westreicher
6414 Mieming
Biberseeweg 3
Internet: http://mieming.bergrettung-tirol.com
E-Mail: h.westreicher@tsn.at
Tel. 1:+43 680 3005060
Tel. 2:+43 5264 20091
Fax: +43 5264 20091
Mobil: +43 680 3005060

www.bergrettung-tirol.com


Führungswechsel an Spitze der Bergrettung